Sonntag, 7. Juni 2015
DEKT 2015... - Teil 1
Jetzt ist er vorbei, der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag in Stuttgart. Und es war richtig schön.

Angefangen hat alles am Mittwoch mit einem Eröffnungsgottesdienst auf dem Schlossplatz (einer von dreien):

:

Wir flüchteten etwas vor der Sonne und suchten Schatten. Das hatte erst mal zur Folge, dass wir zeitweise nur verhalten den Wortbeiträgen folgen konnten (zweimal "folge" in einem Satz gibt Abzüge in der B-Note... *hüstel*). Dafür sangen wir die Lieder inbrünstig mit.

Zur eigentlichen Eröffnung mit den Grußworten der wichtigen Menschen (Hr. Gauck, Hr. July, Hr. Kretschmann und Hr. Kuhn) drängten wir uns dann etwas nach vorne. Und plötzlich konnten wir jedes Wort verstehen...

Sehr schön finde ich immer die kleinen Impressionen, die man nebenbei einfangen kann:



Anschließend fand der Abend der Begegnung unter dem Motto: "Gugg gscheid na!" statt. In ganz Stuttgart präsentierten sich die Landeskirchen der einzelnen Regionen Baden-Württembergs.

Der Abend klang aus mit dem "Klang des Südens" und dem Abendsegen mit Lichtermeer. Der gesamte Schlossplatz erstrahlte im Kerzenschein. Und zum vorerst letzten Mal empfand man den aufkommenden Wind als störend. Wir waren recht fleißig, die erloschenen Kerzen wieder und wieder anzuzünden....

In den Folgetagen sehnte sich wohl jeder nach einer kühlen Brise. Die jedoch - blieb aus. Immerhin reagierte die Stadt Stuttgart recht schnell und richtete zusätzliche Wasserstationen in der Innenstadt ein, an denen man kostenlos seine Flaschen auffüllen konnte.

Mehr vom Kirchentag in den nächsten Tagen....

... comment

...bereits 397 x gelesen