Donnerstag, 16. Februar 2012
Tolle Idee...
Habe ich im Netz gefunden - Papier zum Ausdrucken.
HÄ....???

Nochmal: Papier zum Ausdrucken.
Die Idee ist einfach: Wochenende, die Kids brauchen Millimeterpapier, aber - alles geschlossen. Was tun....? Ausdrucken.

Viele Papiergestaltungen, von Grundschullineatur über Notenpapier bis hin zu Sportplätzen findet man bei Papersnake.

Viel Spaß!

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 473 x gelesen

Donnerstag, 22. Dezember 2011
Weihnachtsgeschenk vorab...
Heute habe ich ein ganz spezielles Vorab-Weihnachtsgeschenk erhalten. Naja, nicht nur ich alleine. Betrifft neben unserer Familie auch viele andere.

"Gemäß §10 des Privatschulgesetzes wird dem Privaten Gymnasium Esslingen ab 12. Januar 2012 die Eigenschaft einer anerkannten Ersatzschule verliehen."

HURRA!!!! Jahrelange Arbeit, Mühe, Hartnäckigkeit und Kampf haben sich gelohnt.

Ein riesiges Dankeschön an alle, die uns dabei unterstützt haben, an die vielen gedrückten Daumen und an die Spender.

DANKE, DANKE, DANKE!!!

... das laute Rumpeln, was bestimmt weltweit zu hören war, rührte von der Geröllhalde, die wohl nicht nur uns von der Seele gefallen ist....

... link (1 Kommentar)   ... comment


...bereits 441 x gelesen

Samstag, 22. Oktober 2011
Nachtrag...
... zur GFS:

Das Thema heißt nun "Napoleon".
Konnte mir aber immer noch keiner erklären, warum Napoleon geht, Nixon oder Kennedy aber nicht.

Sei´s drum.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 388 x gelesen

Platt...
... bin ich erst mal. Bevor es heute Nachmittag zum Stempelstammtisch weitergeht, muss ich mich erst mal erholen. Vor allem der Rücken und die Daumengrundgelenke scheinen rumzumucken.

Was ich tat....?

Wir haben heute Arbeitseinsatz im Privaten Gymnasium Esslingen gehabt. Zwei Stunden habe ich Hecken geschnitten. Anfangs mit einer kleinen Astschere (deshalb die Daumen.... s.o.), aber dann - durfte ich eine elektrische große Heckenschere ausprobieren. Sowas will ich auch.... ;-)) Die ist vielleicht klasse! Man (in diesem Fall ich) muss sich nur bremsen, sonst ist tabula rasa angesagt. Und Kahlschlag war ja nun auch nicht unbedingt erwünscht...

Übrigens war das Wetter deutlich besser als im letzten Jahr: Damals habe ich vier Stunden im strömenden Regen gearbeitet. Heute zwei bei strahlendem Sonnenschein (und um die 0°C herum).

So, jetzt wird sich erholt... *bg*

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 385 x gelesen

Montag, 17. Oktober 2011
Lehrer...
... sind schon ein sonderbares Völkchen. Manchmal zumindest. Ich entschuldige mich schon mal im Voraus bei allen Bekannten und Verwandten *zwinker*. Aber das, was hier gerade abläuft, ist abstrus:

Jona muss in diesem Jahr seine erste GFS halten. Und was sucht sich das Kind aus....? Den Vietnam-Krieg. Na - prima, denken die Eltern. Das ist nun mal ein historisches Ereignis, von dem wir nicht so viel wissen. Aber gut, dann wird mal ein wenig recherchiert. Ursprünglich wollte Jona über den 11. September referieren. Durfte er aber in Geschichte nicht, gehört angeblich zu EWG, weil Politik. Nun denn.

Freitag fand ein Gespräch zwischen dem Schüler und der Lehrkraft statt. Mit dem Ergebnis, dass der Vietnam-Krieg gestrichen wurde. Grund: Das sei erst Thema der 9. Klasse.

Also, ich lasse mich ja gerne eines Besseren belehren, aber ich behaupte mal, dass in keinem Lehrplan einer Realschule das Thema Vietnam-Krieg im 9. Schuljahr auftaucht. Weder im 9. noch im 10. Schuljahr. Wenn ich mich irre, mögen mich die geneigten Lehrkräfte (möglichst diejenigen aus Baden-Württemberg) gerne korrigieren.

Meine Theorie: Die Lehrerin hat genauso viel Ahnung in Sachen Vietnam-Krieg wie wir. Also wird´s zu aufwendig (oder aufwändig...?) für sie. Und wird abgelehnt.

Alternativvorschlag seitens der Schule: Die amerikanischen Präsidenten.... Das waren bislang 43 verschiedene Personen. Wir rauften die Haare.... Mein Vorschlag, dass sich Jona einen aussucht und den "beackert", wurde vom Kind mit Grinsen quittiiert ("Dann nehme ich Nixon, der hatte was mit dem Vietnam-Krieg zu tun").

Eben gerade die Ernüchterung: Das Gespräch zwischen Lehrerin und Schüler ergab, dass sich das Kind nicht nur auf einen Präsidenten beschränken soll.

Hallo....?! Was ist das jetzt wieder für einen Masche? Ich schlug daraufhin vor, dass er den Vietnam-Krieg doch in EWG halten könne, sei doch immerhin auch politisch (und wie!!!). Antwort: Nö, geht nicht, der EWG-Lehrer sagt, das sei Geschichte.

So kann man Kindern die Lust am Lernen vermiesen und die Eltern in den Wahnsinn treiben.

Alles zurück auf Null.
Vielleicht wird´s die Französische Revolution....?

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 612 x gelesen

Dienstag, 12. Juli 2011
Hilfe erbeten...
Ich werbe mal etwas in eigener Sache:

Das Private Gymnasium Esslingen, Deutschlands einziges Gymnasium für AD(H)S-Kinder, hat für ein Wochenende einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Esslingen. Und ich wurde gefragt, ob ich “nette Sachen” stricken kann. Tscha, kann ich schon, aber ich brauche Eure Hilfe, denn alleine ist das kaum zu schaffen. Benötigt werden Socken in allen Größen und (Arm-)Stulpen. Gerne auch Mützen, (lange) Schals, Tücher - wer mag.

Wir freuen uns über alles, was zum Verkauf ankommt. Mehr Infos über die Schule gibt es HIER ….

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 665 x gelesen

Mittwoch, 8. Dezember 2010
Spendenaufruf in eigener Sache...
Eben gerade kamen wir von der Mitgliederversammlung des Schul-Trägervereines zurück.

Puuuuh....

Um das Ganze abzukürzen, stelle ich den Text mal ein, den wir eben gemeinsam verfasst und an ganz viele Personen verschickt haben, die sich wundern werden, so etwas von uns zu erhalten. Aber es gibt besondere Zeiten, die besondere Maßnahmen erfordern, gell?!

Hier also der vorweihnachtliche Spendenaufruf (und nein, das Geld ist wirklich für einen guten Zweck bestimmt und wandert nicht auf unser Privatkonto *kopfschüttel*).

Wie Ihr sicher wisst, geht Bastian seit Januar 2008 auf das Private Gymnasium Esslingen. Viele haben den Werdegang verfolgt und konnten die positive Entwicklung mit ansehen, die sich seitdem getan hat. Hier wird diesen oftmals verkannten und nicht ganz einfachen Kindern eine Lernplattform gegeben, die ihnen gerecht wird und ihnen ein Lernen für eine spätere Zukunft ermöglicht. Kleine Klassen, engagierte Lehrer, ein psychologisch-pädagogisches Team, das den Unterricht begleitet, sind nur einige Punkte eines großartigen Konzeptes.

Und wie in jeder Privatschule gibt es auch hier immer wieder ein wichtiges Thema: die Finanzierung. Dazu muss man wissen, dass sich die Schule in den ersten drei Jahren komplett alleine finanzieren muss und erst danach in den Genuss der staatlichen Förderung kommt. Das Jahr 2011 ist das letzte Jahr, das wir / die Schule überstehen muss; aber es wird ein sehr schwieriges Jahr. Eltern, Trägerschaft und auch Lehrer leisten hier eine Menge, aber irgendwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Ein Insolvenzverfahren haben wir im Dezember 2008 bereits hinter uns gebracht. Eine Wiederholung wollen wir unter allen Umständen vermeiden.

Ihr ahnt es schon: Die Schule braucht dringend Geld. Trotz eines soliden Finanzierungskonzeptes sind die aktuellen flüssigen Mittel nahezu aufgebraucht. So wurde bei der heutigen Mitgliederversammlung des Trägervereines beschlossen, dass alle Familien eine Einmalzahlung und einen höheren Mitgliedsbeitrag zu entrichten haben. Auch die Bitte nach Spenden im privaten Umfeld wurde geäußert. Auch kleine Summen helfen uns weiter. Bitte unterstützt uns, damit auch Kinder, die im allgemeinen Schulsystem durch das Gitter fallen, eine Chance auf angemessene Bildung haben.

Gerne schicke ich Euch auf Anfrage einen Flyer, dem Ihr noch weitere Informationen entnehmen könnt (Anfragen bitte über die Kommentarfunktion). Weitere Möglichkeiten zur Unterstützung sind u.a. die Übernahme einer Bürgschaft (Finanzierung der Schule über die GLS-Bank) oder einer Schulpatenschaft oder Hilfe bei der Ausstattung der Schule.

Wir, besonders aber auch Bastian und die Elternschaft, würden uns freuen, wenn wir auf diesem Weg einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Schulsituation leisten könnten. Bitte helft uns!

Unser Spendenkonto lautet:
Trägerverein Privates Gymnasium Esslingen
Volksbank Esslingen, BLZ 611 901 10, Kontonummer 23 49 49 0 15

Allen auf diesem Wege eine schöne Adventszeit, gesegnete Weihnachten und ein ruhiges und gutes Jahr 2011

Eure Familie Meyer
Uli, Suse, Bastian und Jona

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 517 x gelesen

Dienstag, 13. Januar 2009
Es geht weiter...
... und wir sind alle sehr erleichtert. Ach so, ich meine natürlich Bastians Schule. Die Internetpräsenz wurde auch neu strukturiert und überarbeitet. Wen es interessiert, der darf gerne hier schauen:

Privates Gymnasium Esslingen

Bastian ist übrigens der lesende Knabe in der blau-gemusterten Jacke. Und geschrieben hat er stellvertretend für seine Klasse DAS HIER

Wir benötigen übrigens jede Unterstützung, die wir bekommen können - und mit wir meine ich dieses Mal die Schule. Wer also auf nette Weise Geld loswerden möchte... *hüstel*

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 489 x gelesen

Freitag, 5. Dezember 2008
Stinkesauer...
... bin ich. Und zwar auf Jonas Schule. Momentan läuft es für den Kleinen nicht so optimal. Um es genauer zu sagen - er ist neben der Spur, vergisst Hausaufgaben, hat seine Materialien nicht für den Unterricht mit. Und weil ich ja die Mutter bin, soll ich jetzt dort antanzen. Es stand so, und zwar genauso explizit im Schreiben, das wir heute erhalten habe. Nein, es reicht nicht, wenn der Vater des Kindes auftaucht. Väter können das ja prinzipiell nicht. Nö, da muss auch noch die Mutter mitkommen.
Ach was - sie arbeitet... pfffft. Das Wohl des Kindes ist ihr ja wohl wichtiger!

Und nein, ich werde nicht dort auftauchen. Sieben Schuljahre lang habe ich das bei beiden Kindern gemacht. Es gab Zeiten, da bin ich fast zweimal pro Woche in irgendeine Schule geeiert und musste Gespräche führen. Da hat niemand verlangt, dass der Vater mitkäme, weil ich das nicht alleine schaffe. Aber kaum bin ich mal fünf Wochen wieder "in Amt und Würden" und nicht greifbar, da wird der Spieß umgedreht und ich soll antanzen.

Da ich ja anscheinend eh´ in der Schublade der arbeitenden, "karrieregeilen" Mutter stecke, ist das nun auch egal. Wie man sich dreht oder wendet, als Frau und Mutter hat man in dieser Gesellschaft anscheinend die A...karte gezogen. Bleibt man daheim bei den Kindern, darf man alles alleine machen und organisieren und bekommt hintenrum gesteckt, dass man kein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft ist, da man ja durch die Arbeit des Mannes "schmarotzt". Kaum geht man dann einer Arbeit nach, ist man eine Rabenmutter, der alles andere wichtiger ist, als das Wohl der Kinder.

ARGGGGGG!!!

Und natürlich musste es so kommen, dass mich ausgerechnet eine Freundin ansprach, ob Jonas Probleme vielleicht mit meiner Arbeitsaufnahme zu tun hätten.
Klasse! Solche Freunde kann ich echt gut brauchen.

Als ich Jona eben richtiggehend angegangen bin wegen der Schulsachen, fing er plötzlich zu weinen an und schluchzte, dass er in der Schule auch angeschrieen werde. Ob nun grundlos oder nicht, das sei einmal dahingestellt. Aber: Wenn einer das Recht hat, meine Kinder anzuschreien, dann bin ich das. Und nicht irgendein Leer Lehrkörper.

Boah, unter diesen Gesichtspunkten ist es wohl auch besser, ich erscheine nicht in der Schule. Ansonsten wird das ein böses Ende nehmen. Ich kenne mich und weiß auch, von wem meine Kinder die Impulskontrollschwäche haben....

Bitte ein Beißkeil für mich!

... link (4 Kommentare)   ... comment


...bereits 629 x gelesen

Hoffnung....
... stirbt ja bekanntlich zuletzt. Mal sehen, was so passiert. Jedenfalls von dieser Seite erst mal ein großes Dankeschön für alle lieben Kommentare und gedrückten Daumen. Wir kämpfen um diese Schule, sie darf einfach nicht untergehen.

Haha, falls jemand vor Weihnachten (oder vielleicht besser zum Jahresanfang) noch eine gute Tat vollbringen möchte - wir suchen Investoren und Spender...

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 403 x gelesen