Freitag, 29. Mai 2009
Hurra...!
Na also, geht doch wieder.... *strahl*
Aus dem hier:



Wird das hier:



Und ich bin froh, dass ich den Anfang wieder gefunden habe. Jetzt werde ich bis zum Ravelry-Meeting im September fleißig üben, jeden Tag 10 Minuten habe ich mir vorgenommen. Und dann bin ich bereit, weitere Tricks zu lernen. Mönsch, was freue ich mich *bg*

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 394 x gelesen

Freitag, 8. Mai 2009
Heul...
Ich glaub´s ja gar nicht - aber... .Ich kann nicht mehr spinnen. Ehrlich. Seit dem Umzug im letzten Jahr stand das gute, treue Spinnrad im Eck. Und heute wollte ich mal wieder loslegen - nur... Nix geht. Ich habe es nicht geschafft, einen Anfang zu finden. Von "ordentlich" rede ich jetzt mal gar nicht. Nee, ging gar nicht. Nicht einen Zentimeter...

Weia, kann man das verlernen...? Ich dachte, das sei wie - Fahrradfahren... *seufz*

Das könnte noch ein hartes Stück Arbeit werden... Vorschläge...?

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 358 x gelesen

Samstag, 17. Mai 2008
Total versponnen - Spinnfrage 37...
Und hier die aktuelle Spinnfrage:
Habt Ihr eigentlich eine "Spinnsaison"? Also Zeiten, wo Ihr besonders viel spinnt z.B. im Winter?
Spinnt Ihr dann weniger, wenn es draußen wärmer wird?
Oder spinnt Ihr "ganzjährig"?


Ich spinne eigentlich das ganze Jahr über - allerdings recht unregelmäßig. Leider. Soll sich ändern. Fragt sich bloß wann - hat jemand ein Säckchen Zeit zu verkaufen....?

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 350 x gelesen

Montag, 12. Mai 2008
Das hier....
... werde ich als nächstes in Angriff nehmen:



Oh ja, fest vorgenommen! Und überhaupt lautet mein Vorhaben für diesen Sommer: mehr spinnen.

Mal sehen, wie ich das umsetzen kann....

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 441 x gelesen

Samstag, 3. Mai 2008
Total versponnen - Spinnfrage 36...
Heute mal wieder eine Frage an die Verarbeiter von Rohwolle.
Verspinnst Du die Wolle direkt aus der Flocke? Oder kardierst Du sie? Wenn ja, womit? Handkarden, Trommelkarde? Oder gibst Du die Wolle zum Kardieren weg? Wenn ja, wohin?


Oh, eine Nullrunde für mich: Ich verarbeite (noch) keine Rohwolle und habe auch noch nicht kardiert.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 408 x gelesen

Sonntag, 27. April 2008
Total versponnen - Spinnfrage 35...
Wie laßt Ihr den Faden auf die Spule laufen, einfach nach Lust und Laune, oder geht Ihr da nach einem bestimmten Aufwickelsystem vor?
Es kann ja ganz schön ärgerlich sein, wenn z.B. ein dünner Faden reißt und in der Aufwicklung verschwindet oder "begraben" ist und das Ende einfach nicht mehr zu finden ist um weiterspinnen zu können.

Die Frage stammt von Edelgard Janssen :)


Huch, ich wollte doch antworten, bevor ich diesen Eintrag veröffentliche... *hüstel*. Also, ich fange meist an einer Seite oben oder unten an und "gehe" dann in die entgegengerichtete Richtung. *augenverdreh* - das versteht natürlich niemand...
Nochmal: Ich spinne von oben nach unten die Haken auf einer Seite ab (oder von unten nach oben), wechsle dann auf die Gegenseite und spinne dort in die andere Richtung.
Noch habe ich die oben beschriebenen Probleme nicht gehabt, weil ich so dünn noch gar nicht spinnen kann...

Danke an Edelgard für die Frage!

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 400 x gelesen

Montag, 21. April 2008
Total versponnen - Spinnfrage 34...
Es gibt ein- und zweifädige Spinnräder. Was gefällt Dir besser und warum? Wozu eignet sich eher ein zweifädiges Rad? Wo ist ein einfädiges besser?

Das wird ja wieder mal eine kurze Antwort - denn ich habe nur ein einfädiges Rad, kenne die zweifädigen nur aus den Tiefen des Webs und habe absolut keine Ahnung. Deshalb wollte ich die Frage eigentlich auch gar nicht beantworten... ;-))

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 521 x gelesen

Montag, 14. April 2008
Total versponnen - 34..
Die Spinnfrage vom Samstag wollte ich ja auch noch nachreichen...

Wie wichtig ist Dir die Herkunft Deiner Wolle? Beim gekauften Australmerino-Kammzug weiß man ja eigentlich so gar nichts über seine direkte Herkunft bzw. über die Haltungsbedingungen der Schafe.
Bevorzugst Du Wolle, deren Herkunft Du kennst? Evtl. sogar die Schafe selber besuchen kannst?
Nimmst Du dafür auch in Kauf, dass die Wolle, die Du hier in Deutschland bekommst, eben nicht so fein ist wie z.B. die Australmerino?
Oder ist dies nicht wirklich ein Grund für Deine Kaufentscheidung von Wolle zum Spinnen?


Hm, gerade in letzter Zeit habe ich mir vermehrt Gedanken darüber gemacht. Allerdings spinne ich (noch) nicht so intensiv und mengenmäßig viel, dass ich mich speziell mit diesem Thema beschäftigt habe. Ich sollte drauf achten, ich weiß, aber bei Sachen, die ich direkt auf der Haut trage, möchte ich auch eine gewisse "Weichheit" haben.
Ich werde mal beim nächsten Kauf vergleichen..

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 418 x gelesen

Montag, 7. April 2008
Total versponnen - Spinnfrage 33...
Wenn Ihr ein Garn aus verschiedenen Fasern spinnen wollt - mischt Ihr die Fasern dann vor dem Spinnen oder verzwirnt Ihr hinterher lediglich die verschiedenen Einfachgarne?
Wie sind Eure Erfahrungen mit Mischgarnen?
Wie verhält es sich z.B. bei Mischungen mit einer sehr langfaserigen "Komponente" und einer sehr kurzfaserigen?


Eine ganz schnelle Antwort: Damit habe ich keine Erfahrung. Habe ich einfach noch nicht gemacht. Aber ich werde es Euch wissen lassen, wenn es soweit war / ist....

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 424 x gelesen

Samstag, 29. März 2008
Total versponnen - Spinnfrage 32...
Hast Du schon Vliese gefärbt? Welche Erfahrungen hast Du damit
gemacht? Was sollte man unbedingt vermeiden?


Oh, wieder eine meiner eigenen Fragen...;-))
Und natürlich "muss" ich die beantworten. Jaha, habe ich. Aber so ganz zufrieden war / bin ich mit dem Ergebnis nicht.
Hm, wie bin ich vorgegangen? Ich habe das Vlies erst mal gewässert, dann mit Ashford-Farben "behandelt", einwirken lassen, später mit Wasser ausgespült, bis es wieder klar war. Zum Trocknen ausgebreitet und dann gesponnen.
Die Farbe ist schön geworden. Was mir überhaupt nicht gefällt, ist der etwas filzige Eindruck. Keine Ahnung, wie ich das sonst beschreiben soll. Aber ich habe eben das Gefühl, dass das Vlies filzig war. Dementsprechend hart ist auch das versponnene Endergebnis geworden. Vielleicht ist auch nur der Drall zu stark. Jedenfalls hätte ich mir ein etwas fluffigeres Garn gewünscht. So werde ich wahrscheinlich ein Filzteilchen draus fertigen. Auf der Haut tragen möchte ich es so jedenfalls nicht :-o....

Aber vielleicht ist ja auch beim Färben irgendwas schief gelaufen. Ich bin jetzt natürlich außerordentlich neugierig, wie Ihr das besser managt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 409 x gelesen